Die Poppeltaler Mühlenhochzeit


Eine Mühlenhochzeitsfeier in der Poppelmühle ist außergewöhnlich und bietet dem Brautpaar und seinen Gästen einen unvergleichlichen und unvergesslichen Tag. Die geschichtsträchtige Kulisse ist wie geschaffen für eine Hochzeitsfeier im Sinne der Schwarzwaldbauern zur Jahrhundertwende.

Das Programm wird individuell und den Wünschen des Brautpaars entsprechend zusammengestellt. Im Folgenden stellen wir einen möglichen Ablaufplan einer Mühlenhochzeitsfeier in der Eventstätte Poppelmühle zusammen, um einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten einer solchen Festivität zu geben.

Der Empfang der Hochzeitsgesellschaft findet im Mühlenmuseum und bei schönem Wetter auf dem Museumsdorfplatz statt. Die Gäste werden mit Sekt und einer gutbürgerlichen Rohkosttafel willkommen geheißen. Darauf geht es in das Mühlenmuseum. Dort wird nachvollzogen, wie zur Jahrhundertwende im Schwarzwaldgebiet die Ähre bis zum Mehl verarbeitet wurde. Bei dieser Aufgabe ist vor allem der Bräutigam gefordert, da er hier beweisen kann, ob er in der Lage ist, seine Familie zu versorgen. Wenn das Korn gemahlen ist, geht es weiter zum Mühlenbackfest. Dabei wird aus dem Mehl ein Mühlenfladen (Flammkuchen) hergestellt, der von der Hochzeitsgesellschaft selbst im alten Holzbackofen gebacken wird. Mit einer derart einzigartigen Erfahrung werden die Gäste in das Geschehen mit eingebunden und alle machen eine einmalige Erfahrung, die mit dieser Hochzeitsfeier verbunden ist.

Schnell entpuppen sich vielleicht Bräutigam oder Trauzeuge als geborener Bäckermeister, was unter den Hochzeitsgästen im Regelfall für große Freude und Begeisterung sorgt.

Danach kann gewählt werden zwischen einem Schmiedekurs oder der Bauernolympiade. Der Schmiedekurs bietet dem Brautpaar und seinen Gästen die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung einen eigenen Glücksbringer zu schmieden. So schaffen sie eine äußerst originelle Erinnerung an diesen besonderen Tag. In der Bauernolympiade kann die Hochzeitsgesellschaft in vielen verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten. So kann die Braut beim Wettmelken ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, während die Eltern des Brautpaares beim Saublasentennis um die Feiertage mit dem Brautpaar spielen. Beim Kuhfladen- und Hufeisenwerfen und beim Holzstammsägen können die Gäste noch Ihre Sportlichkeit und Kraft unter Beweis stellen und einige überschüssige Kalorien abbauen.

Nach dem Genuss von Kaffee und Kuchen geht es dann weiter in den Schwarzbrennerkurs. Hier wird erklärt wie original Schwarwälder Kirschwasser“ hergestellt wird. Die Hochzeitsgesellschaft bekommt damit von uns einen tiefen Einblick in die Tradition und die Geheimnisse des Schnapsbrennens.
Im praktischen Teil müssen dann Handhabung und Geschick im Umgang mit hochprozentigen Alkoholen bewiesen werden. Wer die Aufgabe besteht, erhält das Schwarzbrenner-Diplom“ und kann sich bei ein oder zwei Schnaps feiern lassen. Danach wird das Mühlenstadl bezogen und auf den Abend vorbereitet.

Gegen Abend geht es dann zum Buiker-Mahl. Hier werden den Gästen in traditioneller Kleidung und Manier die Lebensgewohnheiten der alten Schwarzwaldbauern vermittelt.
Nach der historischen Erläuterung wird ein traditionelles Hochzeitsmahl aufgetischt, wie es auch schon vor 100 Jahren in der Poppelmühle serviert wurde. Die Gerichte werden nach Omas Rezepten und mit den damals üblichen Gartechniken zubereitet. Danach klingt der ereignisreiche Tag bei Life- oder Discomusik aus.

So ähnlich könnte nun eine Hochzeitsfeier in der Poppelmühle aussehen. Wir stellen die Feier den Wünschen des Brautpaares entsprechend um, damit diese einen unvergesslichen und perfekten Tag verleben können, an den sie sich noch lange mit Freude erinnern können.

Preise Buiklermahl

Teilnehmerzahl von 25 Pers. bis 145 Pers.
Kleinere Gruppen können auch zusammen gelegt werden.

Preis pro Pers. 39.50 € Zeitaufwand ca. 3 Std.

Incl. Programmdarbietung in hist. Kostümen ,Animation, Musik u. Tanz nach dem Essen zum Ausklang

© 2009 Poppel-Mühle
Inhalt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweise
druckversion
KONTAKT:
Poppel-Mühle
Mühleweg 11
75337 Enzklösterle
Tel: 07085 / 78 70
Fax: 07085 / 16 97
info@poppelmuehle.de